Erdwärme – eine heiße Sache

Effizient und umweltfreundlich heizen: in Zeiten sprunghaft ansteigender Preise bei den herkömmlichen Brennstoffen gewinnt dies zunehmend an Bedeutung. Erdwärme zählt zu den regenerativen Energiequellen, steht ganzjährig zur Verfügung und ist nach menschlichem Ermessen unerschöpflich. Es handelt sich hierbei um die im oberen Teil der Erdkruste gespeicherte Wärme. Diese gespeicherte Energie wird der Erde entzogen und kann direkt effektiv und wirtschaftlich zum Heizen oder Kühlen in einer Wärmepumpenheizung der Erdwärmeheizung genutzt werden.

Für Erdwärmenutzung sind Bohrungen je nach Leistungsbedarf mit Endteufen von 30 bis 200 m erforderlich. Voraussetzung für die Planung und Einbringung von Erdsonden und Brunnen ist die genaue Kenntnis der geothermischen Bodenbeschaffenheit sowie von Grund- und Schichtenwasser.

Unsere Leistungen nach VDI 4640:
• Optimale Beratung/Dimensionierung
• Übernahme der Antragsverfahren zur wasser- bzw. bergrechtlichen Erlaubnis
• Bohrungen mit modernster Technik
• Verpressung des Ringraumes
• Druckprüfungen
• Anbindung der Sonden bis ins Haus
• Vollständige Dokumentation